Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Konzert 2. Juni 2018 Zubringerdienst Behinderteninformation Übernachtungen Zillertaler Haderlumpen Sandy Botsch Veranstalter Danksagung Fotogalerie 2016 Fotogalerie 2017 Fotogalerie 2018 Unsere Partner Konzertanzeigen Links Gästebuch Kontakt 

Zillertaler Haderlumpen

Zillertaler HaderlumpenAnfang April des Jahres 1987 trafen sich Peter Fankhauser und Vitus Amor daserste Mal in geselliger Runde, musizierten zusammen und beschlossen spontaneine Musikgruppe zu gründen. Nach einiger Zeit wurde es den beiden aber danndoch zu eintönig, und so dachten sie daran einen Bassisten als dritten Mannaufzunehmen. Also stieß Reinhard Fankhauser, der Cousin von Peter, zu derBand, die nach nur wenigen Proben am 6. Juni 1987 ihren ersten Auftritt als die„Drei lustigen Zillertaler“ absolvierte. Kurze Zeit später entschlossen sich die dreiSechzehnjährigen für einen Namenswechsel – die „Zillertaler Haderlumpen“waren geboren.Dann ging es Schlag auf Schlag: die drei Burschen nahmen an zweivolkstümlichen Musikantenwettbewerben teil, bei denen die jungen "Lumpen"beide Male als Sieger nach Hause gehen konnten. Dadurch wurden diversePlattenfirmen auf das Trio aufmerksam und so dauerte es nicht lange bis dieerste MC und die erste CD produziert wurde.Im Jahr 1989 folgte schließlich der erste Fernsehauftritt vor einem Millionenpublikumin der ORF-Sendung „Wer A sagt“. Es folgten Engagements inDeutschland, Holland, der Schweiz, Frankreich, Italien, Schweden und sogar inden Vereinigten Staaten von Amerika.Einen besonderen Höhepunkt in ihrer Karriere feierten die drei Jungs aus demZillertal im August 2005 in der Schweiz. Gemeinsam mit Nina Stern und ihrenafrikanischen Freunden errangen die Zillertaler Haderlumpen in Zürich dendritten Platz im Grand Prix der Volksmusik.Und was 2005 so glanzvoll begann, wurde zwei Jahre später noch übertroffen:zusammen mit dem oberösterreichischen Duo „Sigrid und Marina“ holten sie amSamstag, den 25. August 2007 den Sieg nach Österreich im Grand Prix derVolksmusik.Im Dezember desselben Jahres durften die Haderlumpen den „Herbert RothPreis“des MDR in Suhl entgegen nehmen. Eine weitere große Anerkennung fürdie Zillertaler Haderlumpen war dann die Überreichung der „Goldenen Tulpe2007“ in der Kategorie „beliebteste Gruppe“. Dieser Preis zeugt vom großenErfolg und der Beliebtheit der drei Tiroler Ausnahmemusiker auch in den BeneluxLändern.Sie verwiesen das Nockalm Quintett und die Kastelruther Spatzen aufdie Ehrenplätze. Als Draufgabe gab es noch eine zweite „Goldene Tulpe“ für das„Beste Lied“.Einen fixen Höhepunkt bietet das bereits legendäre jährliche Haderlumpen-OpenAirin ihrer Heimatgemeinde Zell am Ziller mit über 10.000 begeistertenBesuchern.Die Zillertaler Haderlumpen sind von Haus aus Frohnaturen, die ihrPublikum lieben. Frei nach dem Motto „Der Star ist das Publikum“ sind die Jungsdas geblieben, was sie immer waren - Musiker mit Leib und Seele.Der Haderlumpensound besteht zu 100% aus eigenen Liedern und ihre Tourneenführen die drei Zillertaler quer durch viele europäische Länder. Heute zählen die Haderlumpen zu den erfolgreichsten Gruppen in derMusikbranche und sind gefragte Interpreten in den TV-Shows. Die dreisympathischen Jungs präsentieren sich in zahlreichen Medien im In- und Auslandund freuen sich über die vielen treuen Fans, ohne die dieser Erfolg erst gar nichtmöglich gewesen wäre.HIER NUR DIE WICHTIGSTEN HIGHLIGHTS DER KARRIERE:1. Platz beim Grand Prix der VolksmusikGoldene TulpeHerbert Roth Preis3. Platz beim Grand Prix der VolksmusikHansi Hinterseer Open AirWenn die Musi spielt Open AirStargala zur WelthungerhilfeMusikantenstadlKrone der Volksmusik7 x mit GOLD ausgezeichnet





Haderlumpenkonzert in Luxemburg